Forster Fresh Drei limitierte Sondermodelle

Forster Fresh

Die stark wachsende junge Marke Forster legt zur Messe CMT in Stuttgart nochmals an Tempo zu: Zum Jahreswechsel präsentiert Forster in der Fresh-Sonderserie ein komplett neues Interieur und ein attraktives Ausstattungspaket für drei Reisemobile.

Neben dem im letzten Jahr vorgestellten Grundriss I 738 EB, der in den hellen und frischen Farben der Fresh-Edition ein reizvolles Kontrastangebot zum klassisch eleganten Integrierten darstellt, feiern zwei neue Teilintegrierte Premiere, die exklusiv für die Fresh-Sonderserie gebaut werden. Mit dem T 637SB wendet sich Forster an Interessenten, die ein kompaktes Fahrzeug mit offener Raumwirkung und viel Komfort suchen.

Forster Fresh
Forster Fresh

Der Innenraum wird geprägt vom längs eingebauten Doppelbett im Heck und der schwungvollen Winkelküche in der Fahrzeugmitte. Durch die offene Blickachse durch das ganze Fahrzeug profitieren die Reisenden von einem besonders großzügigen Raumeindruck auf nur 6,37m Gesamtlänge. Eine bequeme L-Sitzgruppe und ein Längswaschraum vervollständigen das Komfortangebot. Über der Sitzgruppe ist wahlweise (und ohne Aufpreis) ein elektrisch angetriebenes Hubbett oder eine Heki 3 Dachluke angebracht.

Der zweite neue Grundriss bei den Teilintegrierten spielt ebenfalls in der Trendklasse bis 7m Länge. Der T 699 HB zeigt sich als klassischer Garagenwagen mit quer montiertem Doppelbett im Heck und großem Stauraum darunter. Die L-Sitzgruppe mit großer Einzelsitzbank bietet viel Wohnkomfort. Auch hier können sich die Kunden über eine offen gestaltete Winkelküche mit 160 Liter großem AES-Kühlschrank freuen. Ein mittig angeordneter Waschraum mit integrierter Dusche komplettiert den Grundriss.

Forster Fresh
Forster Fresh

Beide Teilintegrierte der Fresh-Sonderserie übernehmen die aufwendig gestalten Heckleuchten und Heckholme der Integrierten von Forster. In Verbindung mit dem exklusiven Außendekor sind die Sondermodelle damit auch von außen auf den ersten Blick zu erkennen.

Das neue Interieur punktet mit hellen Holztönen, dunklen Kontrastflächen und schwungvollem Möbeldesign. Die glänzenden Oberflächen an den Möbelklappen, die stimmungsvolle Ambientebeleuchtung sowie die Griffe und Tischkanten in Chromoptik repräsentieren eine höheres Preisniveau als der reale Einstiegspreis von unter 50.000,-€ vermuten lässt. Dieser Eindruck verstärkt sich durch die Polster in Lederoptik, die durch hellgrüne Zierkeder und Ziernähte gleichzeitig edel und jugendlich frisch wirken.

Der Kontrast von edlen Oberflächen und frischen Farben wiederholt sich in den Vorhängen und bei dem Dekoelement am Einstieg. Das Küchenfenster ist aufwendig mit einem Rahmen verblendet, während die Sitztruhe in Lederoptik gekleidet ist und die Heckinnenwand bei den Teilintegrierten die dreidimensional gerasterte Oberflächenstruktur der Integrierten übernimmt.

Zusätzlich zur neuen Innenraumgestaltung spendiert Forster den Fresh-Modellen eine umfangreiche Komfortausstattung.

Dazu gehören Reisekomfort-Paket, Sicherheitskomfort-Paket, Aufbautür mit Zentralverriegelung, Midi-Heki im Heck, fünfter Sitzplatz, schwenkbarer TV-Halter und ein Lüfter über der Küche. Beim I 738 EB Fresh können sich die Reisemobilisten zusätzlich über den 150 PS Motor, bei den Fresh-Teilintegrierten über Panorama-Glasdach und AES-Kühlschrank freuen.

Insgesamt ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 5.720,-€ gegenüber einem vergleichbaren Fahrzeug in Serienausstattung. Die Preise starten beim T 737 SB Fresh mit 49.290,-€, der T 699 HB Fresh kostet 49.990,-€ und der I 738 EB Fresh 64.990,-€. Die Auslieferung startet im Frühjahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

*

*