Malibu exclusives Interview mit Bernd Wuschack

Bernd Wuschack

Bernd Wuschack ist z.Z, Chef der Carthago und der Malibu Marken. Deswegen hat Newscamp.info – Deutschland entschieden dass die Zeitpunkt gekommen ist um manche Fragen an den “grossen Chef” zu stellen.

Direkte, praezise Fragen wurden gestellt, die Herr Bernd Wuschack. offen und ohne Unentschiedenheit beantwortet hat.

Dies ist ein grosser Vorteil der Newscamp.info – Deutschland Leser, die noch besser kennenlernen koennen, wer hinter der so erfolgreichen Malibu Marke steht.

Gute Lesung.

1- H. Bernd Wuschack, wie schaetzen Sie die Bewertung der Malibu Produkte seitens des europaeischen Publikums in der erste Teil der Periode 2016/2017?

B.W. – Zunächst einmal müssen wir unterscheiden zwischen dem Segment der Malibu Reisemobile und dem der Malibu Kastenwagen. Beide laufen unter der Marke Malibu, haben aber auf Produktebene nichts miteinander zu tun.

Mit der Entwicklung unserer Malibu Vans sind wir hoch zufrieden und haben bereits unser Verkaufsvolumen in den letzten 1,5 Jahren verdoppelt.

Der Malibu Van ist in seiner Positionierung als „best in class“ im Markt angekommen und überzeugt mit seinen praktischen und qualitativ hochwertigen Features.

Die Malibu Reisemobile sind dagegen noch in der Positionierung. Nachdem der Handel nun verzögert mit Vorführfahrzeugen versorgt wurde, kommt der Verkauf ins Laufen. Mit den Malibu Reisemobilen haben wir noch viel vor. Um die hochgesteckten Ziele auf Sicht zu erreichen, haben wir noch viele neue Ideen entwickelt, die nun sukzessive im Markt lanciert werden und das Malibu Reisemobil Produktportfolio zu einer festen Größe im mittleren Preissegment qualitativ hochwertiger Reisemobile werden lässt.

2 – Existiert ein Modell, dass wir von grossem Erfolg betrachten koennen und ein anderes Modell das Sie, fuer die Zufriedenheit des Publikums, beeindruckt hat?

B.W. – Diese Frage ist schwer zu beantworten, da es keinen bestimmten Topseller gibt. Einige Modell zeigen eine sehr positive und erfreuliche Entwicklung. Grundsätzlich liegen aber wie in anderen Baureihen die Modelle mit Einzelbett Grundrissen vorne.

3 – Von den verschiedenen europaeischen Maerkten welche betrachten Sie von großem Erfolg mit Malibu?

B.W. – Die Erfolgsentwicklung bildet sich parallel zur Markteinführungsstrategie ab. Die Marke Malibu wurde ja nicht gleichzeitig in allen europäischen Märkten platziert, sondern in einer Prioritätenreihenfolge. Das Heimatland Deutschland steht an erster Stelle, und somit auch der bisherige Erfolg.

4 – Vor wenigen Jahren, wann di Carthago Gruppe di Marke Malibu erneut lanciert hatte, hatten Sie oeffentlich den Erfolg des Van-Marktes prognostiziert, was tatsaechlich in Erfuellung gegangen ist. Denken Sie dass dieser Erfolg auch in den naechten Jahren sich fortsetzen wird?

B.W. – Wir glauben an eine weiterhin positive Entwicklung des Van Segmentes im Markt. Und innerhalb des Segmentes werden wir durch neue und innovative Ideen unser Potenzial entwickeln.

5 – Wie betrachten Sie die Zukunft der Malibu Marke in den nächsten Jahren?

B.W. – Die Marke Malibu wurde gezielt zur Erschließung neuer Marktpotenziale innerhalb der Carthago Gruppe entwickelt.

Die Marke Carthago ist heute Marktführer in Europa in der Premiumklasse ab € 80.000.-, mit klarer Kernkompetenz für hochwertige Integrierte Reisemobile. Die Marke Malibu setzt auf Wachstum im Bereich der Kastenwagen, aber auch im Mittelpreissegment integrierter und teilintegrierter Reisemobile, die preislich unterhalb der Marke Carthago positioniert sind.

Schreibe einen Kommentar

*

*