Der neue Mobilvetta K-Silver

Der neue Mobilvetta K-Silver

Mit der komplett neuen Baureihe K-Silver schlägt Mobilvetta ein neues Kapitel in der Fortentwicklung der Marke auf.

Exterieur und Interieur sind bewusst auf moderne, eher schlichte Formen in betontem Anthrazit-Creme Farbkontrast ausgelegt. Die klare Formen- und Farbsprache hebt die neue Baureihe von den bisherigen Mobilvetta Baureihen ab und wendet sich damit auch an neue Zielgruppen. Im Innenraum verwendet Mobilvetta eine Kombination aus Anthrazit getöntem Möbelkorpus und weiss-glänzenden Möbelfronten und Schrankklappen. Der Fußbodenbelag in beige gefärbter Bootsdeckoptik bildet einen reizvollen Kontrast zu den in glänzend-grau gehaltenen Waschraummöbeln, Arbeitsflächen und Tischoberflächen. Die Oberflächen sind glatt und eben und an den Stoßkanten nahezu „übergangsfrei“ gearbeitet.

Die moderne Karosseriebauweise mit GFK-Aufbau und Aluminium-Schürzen übernimmt die Baureihe von Ihren Schwester-Baureihen.

Eine neue GFK-Hutze mit dynamischem Schwung zum Aufbau und die in Anthrazit gehaltenen Schweller prägen den Aussenauftritt der lediglich 2,80m hohen K-Silver Modelle.

Bei den insgesamt 6 Modellen der Baureihe fällt die Fokussierung der Längenmaße auf Abmessungen um 6,50m und 7,40m auf. Insbesondere die kompakten Modelle fallen mit zahlreichen praktischen Detaillösungen auf. Waschräume mit schwenkbaren Duschwänden und praktischen Apothekerauszügen über der Küche gehören je nach Grundriss ebenso zur Serienausstattung wie das elektrische Hubbett über der Sitzgruppe. Auch andere Komfortmerkmale wie die über 2m langen Einzelbetten im 6,49m kurzen K-Silver 52 oder die Betthöhenverstellung bei Modellen mit Zentralbett zeigt, daß das italienische Flair bei K-Silver mit ganz praktischem Vorteilen verbunden ist.

Die Baureihe startet mit dem nur 6,49m kurzen KS-50, der mit Zentralbett im Heck und zwei Kleiderschränken die typische Konfiguration von Queensbettmodellen zeigt. Ungewöhnlich ist der Waschraum ohne fest stehende Wand. Die bewegliche Lamellen-Schiebetür eröffnet einen besonders großzügigen Raumeindruck in dem kompakten Fahrzeug. Bei dem ebenfalls nur 6,49m kurzen KS-52 mit Einzelbetten fallen neben den großzügigen Bettenmaßen der Waschraum mit der klappbaren Trennwand zwischen Toilette und Dusche auf. Beide Modelle verfügen über ein Hubbett für eine Person und / oder die Möglichkeit, die Sitzgruppe zu einem weiteren Bett umbauen zu können. Im nur 35cm längeren Zentralbettmodell KS-54 profitieren die Reisenden dann schon von einer separaten Dusche, einer L-Küche und einem Hubbett für zwei Personen. Diese Anordnung findet sich auch bei den 7,38m langen KS-58 und KS-59. Die Unterschiede zeigen sich im Waschraum, wo der KS-58 ein Raumbad mit zentral vor dem Bett angebrachtem Waschbecken aufweist, während der KS-59 die klassische Zweiraumlösung für Dusche und Bad verkörpert. Zwei Schiebetüren beide Räume bei Bedarf zu einem großen Waschraum. Auch der längere Einzelbettengrundriß KS-56 setzt auf separate Dusch- und Waschräume , hier mit nur einer Schiebetür zum Vorderwagen.

Die Preise beginnen bei 53.680,-€.

Schreibe einen Kommentar

*

*