Der neue Roller Team Granduca

Roller Team

Für die Reisemobilsaison 2017 liegt ein Fokus von Roller Team auf der Neuauflage der Baureihe Granduca. Der neue Granduca ist geprägt von einem modernen Innenraum mit geraden, kubistischen Formen in kontrastreicher Farbgebung. Fußboden und seitliche Flächen des Möbelkorpus sind dabei in Anthrazit gehalten, während Möbelfronten, Arbeitsflächen und Decken- bzw. Wandflächen in Weiss abgesetzt sind. Die Oberschrankklappen sind dabei in Hochglanz lackiert und mit Chromgriffen verziert. Zusammen mit den seiden-matten weissen Laminat-Oberfläche der Arbeits- und Tischplatten entsteht eine glänzende Oberflächen-Optik, die von den matt-Anthrazit gefärbten Möbelkomponenten wirkungsvoll kontrastiert wird. Die Polsterungen sind ebenfalls in hellen Farbtönen gehalten. Die neue textile Bespannung der Sitztruhe im Eingangsbereich verstärkt den hellen und freundlichen Raumeindruck zusätzlich.

Roller Team
Roller Team

Am auffälligsten ist der weisse, quaderförmige Küchenblock mit nahezu glatten, versatzfreien Übergängen und zahlreichen Detaillösungen. Wenn Kocherabdeckung und Spülenabdeckung geschlossen sind und die Küche von der LED-Ambientebeleuchtung in Szene gesetzt wird, entsteht ein Eindruck von geradezu monolithischer Klarheit. Dabei kommen praktische Vorzüge nicht zu kurz: eine zeiteilige Spülenabdeckung, eine Zentralverriegelung für die Schubladen, ein illuminiertes Staufach hinter dem Gurtbock und ein in vier Einzeleinsätze untergliederter Staukasten mit Abdeckung in der Küchenecke zeugen von viel Detailliebe bei der Entwicklung. Komplettiert wird die Küche von 140 Liter Kühlschrank, einem hohen Auszug mit Korbgitter für Flaschen und Gläser und einem Bodenstaufach.

Im Schlafbereich setzt sich der moderne, kubistische Eindruck fort. Nicht nur Oberschränke und Kleiderschränke sondern auch Nachttische und Ablagefächer sind in klaren geraden Formen gehalten. Ein Blickfang sind die Ablagefächer aus Acrylglas unter den Oberschränken. Raffrollos mit horizontalen Streben verstärken den linearen Raumeindruck.

Viel Feinarbeit steckt auch im Beleuchtungskonzept: die LED-Lichtbänder werden ebenfalls konsequent linear eingesetzt an horizontalen und vertikalen Möbelkanten sowie in mehreren Lichtstreifen in der Decke und tauchen den Granduca in eine ebenso helle wie dezente Lichtstimmung.

Schreibe einen Kommentar

*

*